19.12.2021
KonfliktBesuch

Sehen, was los ist I

Am 09.11.21 machte unser Kunstprofil einen Ausflug nach Hamburg Barmbek – in die
Kunstausstellung „Konflikte“, welche unter der Leitung des Kurators Herrn Bäumer und seinem Team ausgearbeitet wurde.
Die Ausstellung befasst sich mit verschiedenen Auffassungen von Konflikten, wie zum Beispiel
zwischenmenschlichen Konflikten oder der aktuellen Klimastreiks wie „Fridays for future“.
Der Besucher bekommt eine künstlerische – teilweise interaktive – Möglichkeit sich mit den Fragen: „Was ist ein Konflikt?“, „Wann entsteht ein Konflikt?“, „Lohnt es sich, einen Konflikt vom Zaun zu
brechen?“ und „Wie gehe ich mit Konflikten um?“ zu befassen.
Besonders die fotografische Darstellung über eine Tankstelle auf der Reeperbahn, welche
abgerissen wurde, war beeindruckend. Es ist für Außenstehende und Nicht-St.-Pauli-Bewohner
schwierig nachvollziehen, wieso den Anwohnern eine Tankstelle mit mittelmäßiger Ästhetik so
wichtig ist. Die Stationen, an denen die Betrachter die „Kunst“ selbst ausprobieren konnten, brachte die Ausstellung noch mal näher an den Besucher heran. So kann man am Konflikttyp-Automat herausfinden, welches Tier man in einem Konflikt ist. Ebenfalls eine interaktive Station, war die Station „Zankäpfel“, an der die Besucher Beispiele auf die Äpfel schreiben konnten und diese dann zu einer Kiste mit der Aufschrift „Konflikt“ oder „Empörung“ zuordneten. Oder man ordnete die bereits von anderen zugeordneten Äpfel um.
Die Mischung aus Interaktion und „stiller“ Betrachtung, sowie die verschiedenen Definitionen des
Konfliktes, die die Ausstellung behandelt, macht es für den Besucher zu einem einprägendem
Erlebnis.

– Marlene

Sehen, was los ist II

In der Ausstellung über „Konflikte“, welche derzeitig im „Museum der Arbeit“ ausgestellt wird,
gibt es vielfältige Kunst, zum Thema Konflikte, in vielen Bereichen zu sehen. Zum Beispiel werden
innere Konflikte, Konflikte mit der Umwelt, Konflikte um Hamburg oder auch Konflikte zwischen
Partnern dargestellt. Hierbei werden auch Lösungsstrategien vorgestellt, dabei beschäftigt sich das
Museum mit verschiedenen Fragen. Besonders interessant ist, dass die Ausstellung mit vielen
verschiedenen Illustrationen arbeitet und auch interaktive Kunst involviert. Berührend sind dabei,
die am Anfang aufgebaute Installation, von Wolken, welche das Gegenteil von Konflikten darstellen
soll.

– Milena

Sehen, was los ist III

Am 9.11.2021 haben wir eine Ausstellung im Museum der Arbeit in Barmbek besucht. Das Thema der Ausstellung lautete „Konflikte“. Uns wurden Bereiche zu wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und inneren Konflikten vorgestellt.

Dabei gefallen hat uns die Vielfältigkeit der verschiedenen Darstellungsarten und die unterschiedlichen Sichtweisen, was man unter einem Konflikt versteht. Zudem wurden uns Konfliktarten vorgestellt, die uns selber in unserem Alltag betreffen, wie zum Beispiel Konflikte mit dem Partner oder in der Familie.

– Jette und Jeannette

…und nun?

Jetzt gehts los! Die Kunstpioniere der Stadtteilschule Walddörfer begeben sich nun auf ihren eigenen Konfliktpfad und arbeiten ab Januar 2022 an ihren Werken.

Top