Programm

Kunstpioniere – ein Programm zur zeitgenössischen Kunstforschung

Kunstpioniere ist ein neuartiges und innovatives Kooperationsprogramm zwischen Schulen und Kunstmuseen. Es ist ein Kooperationsprogramm zwischen Hamburger Schulen und Kunstmuseen entstanden, welches auf die Initiative des Fachreferats Bildende Kunst der Behörde für Schule und Berufsbildung zurückgeht und es wird von der Claussen-Simon-Stiftung gefördert.

Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen setzen sich im Rahmen dieses Programms forschend, vermittelnd und kreativ mit zeitgenössischer Kunst und aktuellen Ausstellungen in Hamburger Museen und Galerien auseinander. Kinder und Jugendliche werden Kunstschaffende, Kunstreporter, Kunstvermittler, Kunstforscher und Ausstellungsmacher.

Kunstpioniere ermöglicht möglichst vielen Kindern und Jugendlichen aller Schulformen und aller Jahrgangsstufen eine forschende und kreative Auseinandersetzung mit aktueller Kunst, baut Barrieren zu Ausstellungshäusern ab, schafft eine neue Öffentlichkeit für Schülerarbeiten und stärkt die Kommunikation zwischen Museum und Schule.

Top