04.05.2022
Making of: Close up. Hamburger Film- und Kinogeschichten.

Traumfabrik Hamburg- Hollywood- Hirtenweg

Im April 22 konnte die Klasse 9b der Schule Hirtenweg zu dem Ausstellungsthema „Close up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“ nun auch mit Erkundungen in der Stadt forschen.
Als Idee aus der Ausstellung im Altonaer Museum nahmen wir mit: Welche interessanten Orte und Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind in Filmen aufgetaucht?
Beim Besuch im Museum wurden munter Fotos gemacht, ganz unterschiedliche Blickwinkel ergaben eine vielfältige Sammlung, auf die wir immer wieder zurückgreifen konnten.
Erkundungen führten uns dann zu interessanten Orten, es wurden Fotos erstellt mit Schüler*innen als Stars in Hamburg -Kulisse. Aber auch auf dem Schulgelände wurden spannende Orte gefunden, die an die im Museum vorgestellten Filme erinnern.
Es ergab sich fast von selbst das Motto „Traumfabrik Hamburg- Hollywood- Hirtenweg“.
Science Fiction? Fanden wir in Snoezelen- Raum!
Künstlerin und Fotografin Kristine Thiemann setzte die Stars aus der 9b passend in Szene. Entsprechend zu „Nordsee ist Mordsee“ hieß es zum Beispiel: Raus aus dem Rollstuhl und Platz nehmen im schuleigenen Segelboot, das gerade in der Aula stand.

Aber es sind noch viel mehr Ideen entstanden – lasst euch überraschen bei der Blitzausstellung im Altonaer Museum am 19.5.22!
Einige Schüler*innen arbeiteten passend auch an einem Trickfilm, haben viel gezeichnet und entwickelt zum „Rundflug einer neugierigen Eule“ durch Hamburg.
Und die Tricks des Trickfilmens zu erforschen war für alle spannend, die sich schon immer über die Zauberei der lebendigen Bilder gewundert haben. Traumfabrik!
Katharina Rohn, Klassen- und Kunstlehrerin der 9b
Top