31.03.2022
Making-of: stay.strong.resilient.

Nach einer fulminanten Eröffnung, der die Schüler*innen und ich aufgeregt entgegen gefiebert haben, und einem sehr dichten, intensiven, künstlerischen Prozess bleibt die Frage: Was nun?

Wohin mit den wunderbaren Kunstwerken? Warum können unsere Arbeiten nicht länger hängen? Wie können wir unsere Kunstwerke der Schulöffentlichkeit und all den Menschen live zeigen, die nicht zur Blitzausstellung kommen konnten?

Können unsere Kunstwerke (auch) für sich stehen? Welche Wirkung entfalten sie in einem anderen Ausstellungskontext?

Das sind die Fragen, die uns im Nachgang aktuell beschäftigen und die wir für uns noch beantworten wollen. Stay.strong.resilient goes MBS? We will see.

Top